2020/2021: Konzert 2

Sonntag, 11. Oktober 2020 St. Ursula (statt WDR-Funkhaus) 17 Uhr

Europa-Reise mit Cello

Solo- und Duokompositionen des 19. Jahrhunderts von Jean-Louis Duport, Auguste Tolbecque, Jacques Offenbach, Bernhard Romberg, Alfredo Piatti, Jacques Franco-Mendès und Jacques-Michel Hurel de Lamare Christophe Coin Davit Melkonyan Davit Melkonyan, Christophe Coin
Karten bei Kölnticket

Auf den Spuren ihrer Vorgänger im 19. Jahrhundert unternehmen die Cellovirtuosen Davit Melkonyan und Christophe Coin eine spannende Reise durch verschiedene europäische Musiklandschaften: Der Italiener Alfredo Piatti spielte im Londoner Joachim-Quartett. Jean-Louis Duport und Bernhard Romberg waren wechselweise Erste Cellisten in Berlin und Lehrer am Pariser Conservatoire. Jacques-Michel Hurel de Lamare kam über Preußen nach Russland, und Jacques Franco-Mendès studierte in Wien, bevor er niederländlischer Hofcellist wurde. Von Köln nach Paris ging Jacques Offenbach, wo er beim selben Cellolehrer studierte wie Auguste Tolbecque.

Mitwirkende

Christophe Coin, Davit Melkonyan – Violoncello